Neubeginn

Es ist wohl kein Zufall, dass ich seit längerem plane, diesen Blog zu beginnen und nun dieser Beginn mit einem Neuanfang in meinem Leben zusammen fällt.

Die letzten zwei Wochen hatte ich eine wundervolle Reise ins Land der Katharer in Frankreich. Am Jahrestag der Verbrennungen  von Montsegur war ich dort und durfte die Gedenkfeier miterleben. Christian Koenig führte uns durch die Höhlen der Katharer und erklärte uns den Initiationsweg. Ein Weg, der durch einen symbolischen Tod und die Auferstehung danach führt. Aus diesem Prozess geht der Mensch gewandelt hervor.

Meine eigene Wandlung, worum geht es dabei? Ich steige in einem neuen Prozess ein, ein Weitergehen dort, wo ich bis jetzt immer abgebrochen, mich nicht weiter getraut habe. Es steht an, mich freier und selbstbestimmter in der Welt zu bewegen. In der Freiheit Liebe und Gemeinsamkeit zu achten. Und vor allem meine Energieschwingung zu erhöhen. Dankbarkeit, Freude, Liebe und Positivität aufrecht zu erhalten. Ich kann sie gezielt herstellen, aber sie entgleiten mir immer wieder allzu leicht.

Vor drei Jahren hatte ich durch Schicksalsschläge und wunderbarer Führung eine große Aufgabe zu erfüllen, und bekam die Inspiration von Dr. Joe Dispenza. Zwei Jahre habe ich meine Energie sehr hoch gehalten und nun schwächt sie sich.

Ich kämpfe also mit alten Gewohnheiten wie grübeln, mich sorgen, mich ärgern. Und suche nach neuen Wegen, in dem recht göttlichen Zustand von damals zurück zu kehren. Aber nicht zurück, sondern vorwärts zu etwas Neuem, mit den Erkenntnissen aus der letzten Zeit.

Viele Menschen befinden sich in ähnlichen Prozessen, ringen darum, sich im Leben weiter zu entwickeln, nicht nur in Bezug auf Karriere oder Besitz, sondern auch in ihren Beziehungen, in ihrem Selbst und in ihrer Spiritualität. Es freut mich, wenn wir uns auf diesem Weg begleiten.

Zur Erweiterung meiner Gedanken lese ich gerade „7 leyes para cambiar tu vida“ (7 Gesetze um dein Leben zu ändern) von Daniel Rodes  und Encarna Sanchez. Ich fand es in einer Buchhandlung in Rennes leicht Château 😃.  Darin geht es um den Kybalion von Hermes Trimegisto. Ich werde davon berichten.

„To change is to think greater than how we feel. To change is to act greater than the familiar feelings of the memorized self. “ Dr. Joe Dispenza

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s